Navigation überspringen

Herbstwandern mit der Salzburger Lokalbahn

Mit der Salzburger Lokalbahn in Verbindung mit dem E-Bike kann man wunderbar die ganzen Ausflugsziele rund um die Bahn erkunden.

Unsere Tour starten wir in Lamprechtshausen, wo wir das Vogelparadies Weidmoos besuchen. Weiter geht es zu einem kleinen Zwischenstopp nach Oberndorf. Beendet wird unsere kleine Reise dann bei der Sternwarte am Haunsberg. 

topicheader

Vogelparadies Weidmoos


Bis nach Lamprechtshausen sind es mit der Salzburger Lokalbahn 35 Minuten. Mit dem E-Bike ist man dann nach 15 Minuten im Weidmooser Moor angelangt. Das Gebiet ist geprägt durch seine Vergangenheit. Denn einst war dies ein Hochmoorgebiet, welches aus einer mehreren Meter hohen Torfauflage bestand. Der Torf wurde jedoch durch die Menschen abgebaut, zuletzt für den Gebrauch als Gartenerde.

Durch den Torfabbau ist nur noch ein kleiner Rest des Hochmoores erhalten geblieben und Maßnahmen wurden getroffen um diesen zu schützen. Doch auch heute noch ist das Weidmoos ein wunderschönes Gebiet und ein ruhiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Ein Mosaik aus Wasserflächen, Schilfbeständen und Weidegebüsch hat sich entwickelt. Europaweit sehr seltene und gefährdete Vogelarten haben sich hier angesiedelt. Wenn man Geduld und ein bisschen Glück mitnimmt, trifft man einige dieser Vogelarten im Weidmooser Moor an. 

Oberndorf


Nach nur 5 Stationen mit der Bahn und 9 Minuten erreicht man das überschauliche Oberndorf. Von Oberndorf gelangt man über die Salzachbrücke nach Laufen in Deutschland. Die Brücke wurde ab 1901 während der Herrschaft Kaiser Franz Josefs erbaut und ist im Umkreis von 15 km die einzige Verbindungsstelle für Kraftfahrzeuge zwischen Bayern und dem Land Sazburg. 

Oberndorf ist auch der Ort an dem 1818 das erste Mal "Stille Nacht, Heilige Nacht" aufgeführt wurde. Aus diesem Grund gibt es dort auch die Stille Nacht Kapelle, welcher man besonders zur Weihnachtszeit einen Besuch abstatten sollte.

Nach einer kurzen Rast und Jause im Bio Bauernmarkt Aglassing, bringt uns unsere Route schon weiter zu unserem nächsten und letzten Ziel.

Sternwarte


Durch die barrierfreien Zugänge wird das Bahnfahren mit E-Bike zum Kinderspiel. Von der Station Ziegelhaiden geht es weiter nach Acharting. Von dort aus erreicht man nach einer kleinen Tour mit dem E-Bike die Sternwarte am Haunsberg.

Die VEGA-Sternwarte des Hauses der Natur besteht aus einer riesigen Kuppel unter der sich ein genauso riesiges Teleskop befindet. Um genau zu sein, das größte frei zugängliche Teleskop in Europa. 

Was man dann sieht ist reinstes Abenteuer. Man sieht Details auf den Planeten, weit hinaus ins Universum zu Andromedagalaxien, zu Spiralnebel jeder Art. Wunderschöne Objekte und das zum Greifen nah. Die Kuppel wird abends geöffnet und man hat die Möglichkeit die Nächte dort zu verbringen und den Himmel zu erforschen.